Heute haben wir uns in die Welt der Filmstars begeben und sind nach Hollywood gefahren. Dort angekommen, liefen wir natürlich erstmal einmal komplett den Walk of Fame ab. Die meisten Leute sind einem hier zwar gänzlich unbekannt, aber es sind doch auch viele dabei, die man kennt. Ansonsten besteht der Hollywood Boulevard eigentlich nur aus Verkaufsständen für Busrundfahrten und Souvenirshops.

 

Am frühen Nachmittag haben wir uns dann in den Bus gesetzt und sind zum Rodeo Drive nach Beverly Hills gefahren. Hier sieht die Stadt doch gleich ganz anders aus. Gepflegte kleine Villem säumen den Straßenrand. Weiter südlich wird der Rodeo Drive zu der Einkaufsmeile für die Stars und Sternchen sein. Natürlich haben wir aber niemand Prominentes gesehen und bei Louis Vuitton oder Gucci nur auf das Window-shopping  begrenzt.

Danach sind wir wieder zurück ins Hotel gefahren, um uns nochmal frisch zu machen. Den Abend ließen wir in einem guten Sushi-Restaurant ausklingen.