Wir haben es heute Morgen etwas gemütlicher angehen lassen, da wir nach LA reinfahren mussten. Da am Montagmorgen vermutlich auch noch andere Leute auf die Idee gekommen sind, wollten wir diese erstmal fahren lassen. Die Staus um LA herum sind ja weithin bekannt. 

Erst haben wir uns aber die 10min Fahrt zum ersten McDonalds überhaupt in San Bernardino gegönnt. Wenn man schon mal in der Nähe ist... Einen McDonalds selber gibt es dort zwar nicht mehr, aber ein kleines McDonalds-Museum. 

 

Danach haben wir einen Abstecher nach Orange Countdown gemacht, um unsere Starbucks-Tassensammlung um eine weitere zu bereichern.

Im Anschluss haben wir dann unser Hotel in LA angesteuert. Mit etwas Verkehr hat das dann doch nochmal eine Stunde gedauert. Dennoch waren wir noch zu früh dran, denn unser Zimmer war noch nicht fertig. Also schauten wir uns etwas in der Gegend um. 

Gegen 16.00Uhr sind wir dann mit der Metro in die Stadt gefahren und sind dort etwas herumgelaufen. Bis auf ein paar sehenswerte Gebäude ist Downtown Los Angeles aber nicht wirklich schön. Ganz im Gegenteil: Hier laufen zum Teil ziemlich obskure Gestalten rum, sodass wir nach einer Stunde mangels Sehenswerten wieder zurück ins Hotel gefahren sind. War auch nicht verkehrt, denn es fing dann richtig heftig an zu regnen. In einer kurzen Lücke, in der es nicht stark regnete, konnten wir dann noch einigermaßen trockenen Fußes das Hotel erreichen.